Halsausschnitt einfassen - eine Schritt für Schritt Nähanleitung

21.05.2024

Halsausschnitt einfassen
Halsausschnitt einfassen

Doch kein Kapuzentyp?

Bis anhin gab es zwei Varianten für die No69 Jacke mit T-Ärmel.

Eine für Kapuzenliebhaberinnen: No69 Jacke mit T-Ärmel und Kapuze...

zum Jackenschnittmuster No69

... und eine zweite Variante mit Stehkragen: Das Addon No69a Kragen zu Jacke mit T-Ärmel.

zum Kragen-Addon No69a

Was hat es mit diesem Kragen-Addon No69a auf sich?

Wenn du schon weisst, dass du kein Kapuzentyp bist, kannst du dir das Addon zur T-Jacke holen und die Jacke mit Stehkragen verarbeiten. 

Für diese Variante musst du dich bereits am Anfang des Projekts entscheiden, da der Verschluss bis zur oberen Kante des Stehkragens gezogen wird und somit eine längere Patte braucht (ist alles im Addon No69a beschreiben).

... und jetzt kommt eine dritte Variante mit diesem Blogpost dazu: 

Jacke mit T-Ärmel und eingefasstem Halsausschnitt

Du hast deine T-Jacke mit Kapuze genäht, merkst aber jetzt, dass du kein Kapuzentyp bist? Du kannst die Kapuze wieder abtrennen und den Halsausschnitt einfach mit einem Schrägband einfassen. 

Oder du entscheidest dich schon von Beginn weg für die eingefasste Halsausschnittvariante.


Halsausschnitt einfassen - eine Schritt für Schritt Nähanleitung

1. Die Jacke ist fertig, aber du wirst kein Kapuzenfreund? Dann trenn die Kapuze einfach wieder ab und bügle den Halsausschnitt flach.

Kapuze abtrennen
Kapuze abtrennen

2. Nimm das Schnittmuster zur Hand und miss den Rückenhalsausschnitt, den vorderen Halsausschnitt und die fertige Pattenbreite mit dem stehenden Massband aus. Notiere dir die Masse direkt auf das Schnittmuster. Rechne nun diese drei Masse zusammen und verdopple den Endbetrag.

In meiner Grösse 40 sieht die Berechnung folgendermassen aus: 

9.9cm + 12.7cm + 4cm = 16.6cm x 2 = 33.2cm

 

Halsausschnitt ausmessen
Halsausschnitt ausmessen

3. Um den Halsausschnitt einzufassen, brauchst du Stoffresten. Davon schneidest du jetzt einen Schrägstreifen zu. Die fertige Breite des sichtbaren Einfasses beträgt 1.25cm. 

Länge: 33.2cm plus je 1cm Nahtzugabe = 35.2cm

Breite: 4 x 1.25cm = 5cm

Zuschnitt Einfassstreifen: 35.2cm x 5cm

Schrägstreifen für Einfass zuschneiden
Schrägstreifen für Einfass zuschneiden

4. Nun wird der Schrägstreifen gebügelt. Natürlich gibt es auch die Schrägbandformer in verschiedenen Breiten zum Bügeln. Wenn aber der Stoff eher fest ist, klappt das nicht so gut. Darum empfehle ich dir, den Schrägstreifen folgendermassen zu bügeln:

Als erstes bügelst du den Schrägstreifen in die Hälfte (rechte Stoffseite aussen).

Schrägstreifen in Hälfte bügeln
Schrägstreifen in Hälfte bügeln

5. Als nächstes bügelst du die eine Schnittkante exakt in den gebügelten Bruch. 

Schnittkante in Bruch bügeln
Schnittkante in Bruch bügeln

6. Nun bügelst du die zweite Seite über die erste gebügelte Seite. 

Zweite über erste Seite bügeln
Zweite über erste Seite bügeln

7. Als letztes schiebst du die darüber gebügelte Seite in den Einfass rein und bügelst den ganzen Streifen nochmal flach. 

Das coole an dieser Bügeltechnik ist - der Einfass ist jetzt hinten einen Ticken breiter als vorne (wegen dem darüber bügeln). So wirst du den Streifen beim Absteppen sicher gut mitnähen.

Einfass flach bügeln
Einfass flach bügeln

8. Stecke die Schnittmusterteile aneinander (ohne Nahtzugaben). Das ganze Schittmuster befestige ich jetzt auf dem Bügeltisch mit Stecknadeln. 

Nimm den vorgebügelten Einfass und bügle ihn anhand des Schnittmuster in Form. Markiere mit Stecknadeln die vordere Kante, die Schulter und die Rückenmitte. 

Spiegle nun den Halsausschnitteinfass und bügele den restlichen Streifen genau gleich in Form. 

Einfass in Form bügeln
Einfass in Form bügeln

9. Öffne den Einfass und stecke ihn offen an den Halsausschnitt.

Achtung: Du steckst in einem ersten Schritt die schmäler gebügelte Seite des Einfassstreifens auf die rechte Stoffseite der Jacke. Die Markierungen müssen exakt auf die Schulternähte stimmen. 

Einfass an Halsausschnitt stecken
Einfass an Halsausschnitt stecken

10. Nähe nun den Einfassstreifen exakt in der vorgebügelten Kante an. 

Einfass annähen
Einfass annähen

11. Kontrolliere, ob die vorderen Längen exakt gleich lang sind, sonst auskorrigieren. Bügle nun den Einfassstreifen flach. Am besten gelingt das über die Spitze des Bügelbretts. 

Halsausschnitt bügeln
Halsausschnitt bügeln

12. Nun bügeln wir die vordere Nahtzugabe in den Einfassstreifen. Achte darauf, dass die neue Kante des Einfassstreifens nun bündig zur vorderen Kante liegt. 

Damit die Nahtzugabe nicht zu dick wird, kann sie gestuft zurückgeschnitten werden.

Einfass vorne bügeln
Einfass vorne bügeln

13. Als nächstes bügelst du den Einschlag beim Einfassstreifen flach. Dann bügelst du den Einfassstreifen wieder in den Bruch. Dies wiederholst du auf der zweiten Seite. 

Einschlag flach bügeln
Einschlag flach bügeln

14. Stecke den Einfassstreifen innen mit Querstecknadeln fest. Der innere Einfassstreifen sollte die Anstepplinie wenig überdecken.

Achte darauf, dass die Stecknadeln nur die Nahtzugaben erwischen und nicht von rechts sichtbar sind. So gelingt dann das Absteppen besser. 

Einfass feststecken
Einfass feststecken

15. Steppe nun den Einfassstreifen von der rechten Seite schmalkantig bei 1mm ab. Lass den Faden am Anfang und Ende stehen und vernähe nicht mit der Nähmaschine. 

Einfassstreifen absteppen
Einfassstreifen absteppen

16. So sieht der fertig abgesteppte Halsausschnitt-Einfass aus. Nun den ganzen Halsausschnitt wieder über die Spitze des Bügelbretts legen und den Einfass flach bügeln. 

Einfass abgesteppt
Einfass abgesteppt

17. Nähe nun von Hand die vordere Kante des Einfassstreifens zu und vernähe dann den restlichen Faden in der Abstepplinie.

Öffnung von Hand zunähen
Öffnung von Hand zunähen

18. Et voilà - so sieht die No69 T-Jacke mit eingefasstem Halsausschnitt aus. 

Eingefasster Halsausschnitt
Eingefasster Halsausschnitt

Fazit

So oder so, mir gefallen alle drei Varianten sehr gut.

Wilma trägt hier die No69 Jacke mit T-Ärmel und Kapuze mit eingefasstem Halsausschnitt. Dazu kombiniert sie die No65 weite Hose mit Taschen.

No69 Jacke mit T-Ärmel mit eingefasstem Halsausschnitt
No69 Jacke mit T-Ärmel mit eingefasstem Halsausschnitt

Eine gute Variante, wenn man nicht zu den Kapuzenfreunden gehört und dies erst bemerkt, wenn die Jacke mit Kapuze schon fertig genäht ist. 

No69 Jacke mit T-Ärmel mit eingefasstem Halsausschnitt
No69 Jacke mit T-Ärmel mit eingefasstem Halsausschnitt

Mein persönlicher Favorit ist die Jacke No69 mit dem Addon: Kragen zu T-Jacke. Diese Variante mit Stehkragen hat sich inzwischen zu meiner Lieblingsjacke raus kristallisiert.

No69a Kragen zu Jacke mit T-Ärmel

No69a Kragen zu Jacke mit T-Ärmel
No69a Kragen zu Jacke mit T-Ärmel

Aber auch das Original mit Kapuze hat seinen Reiz und macht einfach grossen Spass! Zudem schützt die Kapuze vor Wind und Wetter, was in unseren Breitengraden ein grosses Plus ist. 

No69 Jacke mit T-Ärmel und Kapuze

Nun bin ich gespannt, welche Variante deine Lieblingsvariante wird. Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Spass beim Ausprobieren der vielen Möglichkeiten. 


Magst du diese Schritt für Schritt Anleitung?

Dann abonniere die Nähpost und erfahre als Erstes wenn ein neues Schnittmuster rauskommt.
Sei dabei wenn ich aus dem Nähkästchen plaudere und dir meine persönlichen Näh-Tipps verrate.

Ja, ich möchte die Nähpost erhalten


«Ich bin Susanne Hirt, ausgebildete Schneidermeisterin und Gründerin von www.trendschnitt.ch. Hier zeige ich Kreativen und Nähenden, wie sie ihre Kleider selber herstellen können. Unterrichten tue ich an der Klubschule in Luzern und der F+F in Zürich. Mit meinem Mann und vier Kindern lebe ich in der Nähe von Luzern, kann Tyrrells Chips nicht widerstehen und liebe das stöbern auf Flohmärkten.» Susanne Hirt Susanne Hirt

Könnte dir auch noch gefallen