Stoff und Geld sparen? Hier kommt die ultimative Stoffverbrauch-Tabelle

13.10.2021

Stoffverbrauch Pocket-Guide
Stoffverbrauch Pocket-Guide

Stoffverbrauch Berechnung: So sparst du Stoff und Geld

Hast du bereits ein Schnittmuster? Kennst du die Stoffbreite? Super! Dann kannst du Stoff und Geld sparen, indem du den exakten Stoffverbrauch berechnest.

Für eine Stoffverbrauch Berechnung brauchst du einen langen Lineal, einen Zentimeter oder ein Malerklebeband. 

Kopiere dein Schnittmuster ab, drucke es aus und passe es nach deinen Wünschen an. Zeichne die Nahtzugaben direkt dazu. Das hat den Vorteil, dass du das Schnittmuster sehr stoffsparend auflegen kannst und dir beim Zuschneiden keine Fehler passieren.

Bedenke, dass die Stoffbreiten varrieren. Sie können zwischen 0.90m und 1.60m liegen.

Beispiele von Stoffbreiten:

  • Japanische Stoffe sind oft nur 1.10m breit
  • Seidenstoffe gibt es auch in 0.90m Stoffbreite
  • Manche Jerseys sind 1.60m oder noch breiter

Hast du noch keinen Stoff, dann rechne mit einer Standartbreite von 1.40m. Die meisten Stoffe werden in dieser Breite produziert. 

Nun markierst du die halbe Stoffbreite auf einem grossen Tisch, oder auf dem Boden (bei 1.40m Stoffbreite sind das 0.70m) und legst das Schnittmuster möglichst platzsparend auf. 

Mit Zentimeter markierte Stoffbreite
Mit Zentimeter markierte Stoffbreite

_______

Uni Stoff ohne Strich? Die einfachste Variante

Bei einem uni Stoff ohne Strichrichtung kann eigentlich nix schiefgehen. Du kannst die Schnittmusterteile wenden. Das heisst, die Teile müssen nicht in gleicher Richtung liegen. Sie dürfen auch auf dem Kopf stehen.

Die grössten Schnittmusterteile legst du zuerst auf deine markierte Stoffbreite (oder den Stoff). Starte mit den Säumen, die sind meist gerade. Achte auf den Fadenlauf. Die Schnittmusterteile müssen parallel zur Webkante liegen (Millimeter genau!).

Platziere alle Schnittteile möglichst platzsparend und nah beieinander. Das fällt dir jetzt besonders leicht, weil du die Nahtzugaben dazu gezeichnet hast.

Schnittauflage bei einem uni Stoff ohne Strichrichtung
Schnittauflage bei einem uni Stoff ohne Strichrichtung

_______

Du liebst Karo`s und Streifen – das musst du beachten!

Es gibt ein paar Ausnahmen - wie immer. Karo und Streifen gehören dazu. Natürlich möchtest du, dass das Muster auf der Seitennaht weiterläuft, nicht wahr?

Für deinen Stoffverbrauch bedeutet das folgendes: Die Säume müssen auf gleicher Karohöhe starten.

Schau am besten wie hoch der Rapport ist. Ein Rapport ist die Strecke bis zur Musterwiederholung.
Je grösser der Rapport umso mehr Stoff wirst du brauchen.

Nehmen wir an, dein Rapport ist 20cm hoch, dann markiere für die Stoffberechnung alle 20cm einen Kleber. Starte bei dieser Bezeichnung mit den Säumen.

Beim Ärmelsaum startest du nicht mit demselben Karo wie bei den Säumen. Schau, auf welcher Karofarbe deine beiden Knipse im vorderen Armloch liegen. Nun legst du die Ärmelknipse der vorderen Armkugel auf dieselbe Karofarbe. Der Saum ergibt sich so automatisch und der Ärmel hat beim Armloch einen stimmigen Übergang.

Zeichne für die aufgesetzte Tasche das Karo auf dem Jacken-Schnittmuster ein. Kopiere das Karomuster auf das Taschenschnittmuster. Suche nun auf dem Stoff nach dem entsprechenden Karo und lege die Tasche auf. In meinem Beispiel hat sie nicht ganz Platz. Allerdings hat dieses Modell nur eine Tasche links, so dass sie locker auf diesen Rest im Bruch passen wird.

Wahrscheinlich wirst du etwas mehr Stoff brauchen als bei einem uni Stoff.

Schnittauflage bei einem Karostoff
Schnittauflage bei einem Karostoff

_______

Hilfe! Mein Stoff hat eine Strichrichtung oder ein Print

Ist dein Stoff bedruckt oder hat er eine haarige Oberfläche? Dann musst du folgendes beachten: 

Bedruckter Stoff: Schau dir deinen bedruckten Stoff genau an. Darfst du ihn wenden? Oder stehen die Blumen, die Tiere oder die Häuser auf dem Kopf?

Falls ja - dürfen die Schnittmusterteile nur in ein und dieselbe Richtung aufgelegt werden. 

Stoff mit Strich: Streiche mit der Handfläche über den Stoff. Fühlt sich die eine Richtung rauh an und die andere fein, dann handelt es sich um einen Stoff mit Strichrichtung. Folgende Stoffe haben oft (oder immer) eine Strichrichtung:

  • Cordstoff
  • Samtstoff
  • Wollstoffe

Bei einem Stoff mit Strichrichtung müssen alle Teile in dieselbe Richtung aufgelegt werden. Das heisst, die Säume müssen in dieselbe Richtung schauen – immer!

Warum?

Ein Stoff mit Strichrichtung erscheint in eine Richtung immer dunkler als in die Andere. Wendest du die Teile, würde zum Beispiel dein Vorderteil heller erscheinen und dein Rückenteil dunkler.

Cordstoffe und Samtstoffe schneide ich immer "gegen den Strich" zu. So erscheint der Stoff dunkler und weniger fleckig. Das heisst, wenn ich das Kleidungsstück trage, mit der Hand von oben nach unten streiche, spüre ich einen Widerstand.

Haarige Wollstoffe schneide ich immer "mit dem Strich" zu. So ergibt sich eine ruhigere Oberfläche. Das heisst, wenn ich das Kleidungsstück trage, mit der Hand von oben nach unten streiche, spüre ich keinen Widerstand.

Schnittauflage bei einem Cordstoff mit Strichrichtung
Schnittauflage bei einem Cordstoff mit Strichrichtung

_______

Kein Schnittmuster? Nutze die Stoffverbrauch-Tabelle

Die Stoffverbrauch-Tabelle ist auf eine Stoffbreite von 1.40m, bei einer Körpergrösse von 1.68m ausgelegt.

Bei einer Stoffbreite von 1.10m braucht es etwa die Hälfte mehr. 

Bei einer Stoffbreite von 0.90m braucht es knapp das Doppelte mehr. 

Natürlich wird die Berechnung genauer, wenn du den Stoffverbrauch nach der oben beschriebenen Variante ausrechnen kannst. Aber manchmal geht`s halt nicht anders - dann hilft dir diese Stoffverbrauch-Tabelle.

     

ROCK SCHMAL
Gr. 34-42

1x Rocklänge
+1x Saum
+1x Bund

75cm
+5cm
+10cm
=90cm

ROCK SCHMAL
Gr. 44-52

2x Rocklänge
+ 2x Saum
+ 1x Bund

150cm
+10cm
+10cm
=170cm

ROCK WEIT
Gr. 34-42

2x Rocklänge
+ 2x Saum
+ 1x Bund

150cm
+10cm
+10cm
=170cm

ROCK WEIT
Gr. 44-52

3x Rocklänge
+3x Saum
+1x Bund

150cm
+10cm
+10cm
=170cm

HOSE SCHMAL
Gr. 34-42

1x Hosenlänge
+1x Saum
+1x Bund
+1x Tasche

105cm
+10cm
+10cm
+30cm
=155cm
HOSE SCHMAL
Gr. 44-52

2x Hosenlänge
+2x Saum
+1x Bund

210cm
+10cm
+10cm
=230cm

HOSE WEIT
Gr. 34-42

1x Hosenlänge
+1x Saum
+1x Bund
+1x Tasche

105cm
+10cm
+10cm
+30cm
=155cm

HOSE WEIT
Gr. 44-52

2x Hosenlänge
+2x Saum
+1x Bund

210cm
+10cm
+10cm
=240cm

 

 

 

T-SHIRT
Gr. 34-42

1x T-Shirtlänge
+1x Ärmellänge
+2x Saum

60cm
+20cm
+10cm
=90cm

T-SHIRT
Gr. 44-52

2x T-Shirtlänge
+2x Saum

120cm
+10cm
=130cm

HOODIE
Gr. 34-42

1xHoodielänge
1x Langarm
+2x Borte
+1x Kapuze

60cm
+60cm
+20cm
=140cm

HOODIE
Gr. 44-52
2x Hoodielänge
+2x Borte
+1x Kapuze

120cm
+20cm
+30cm
=170cm

BLUSE
Gr. 34-42

1x Blusenlänge
+1x Langarm
+1x Saum
+1x Kragen 

70cm
+60cm
+5cm
+20cm
=155cm

BLUSE
Gr. 44-52

2x Blusenlänge
+2x Saum
+1x Kragen

140cm
+10cm
+20cm
=170cm

TUNIKA
Gr. 34-42

2x Tunikalänge
+1x Kurzarm
+3x Saum
+1x Kragen

180cm
+30cm
+15cm
+20cm
=245cm

TUNIKA
Gr. 44-52

2x Tunikalänge
+1x Kurzarm
+3x Saum
+1x Kragen

180cm
+30cm
+15cm
+20cm
=245cm

KLEID SCHMAL
Gr. 34-42

1x Kleidlänge
+1x Langarm
+2x Saum
+1x Kragen

110cm
+60cm
+10cm
+20cm
=200cm

KLEID SCHMAL
Gr. 44-52

2x Kleidlänge
+2x Saum
+1x Kragen

220cm
+10cm
+20cm
=250cm

KLEID WEIT
Gr. 34-42

2x Kleidlänge
+1x Kurzarm
+3x Saum
+1x Kragen

220cm
+30cm
+15cm
+20cm
=285cm

KLEID WEIT
Gr. 44-52

3x Kleidlänge
+3x Saum
+1x Kragen

330cm
+15cm
+20cm
=365cm

 

 

 

JACKE
Gr. 34-42

1x Jackenlänge
1xÄrmellänge
+2x Saum
+1x Kragen
+1x Tasche

70cm
+60cm
+10cm
+20cm
+20cm
=180cm

JACKE
Gr. 44-52

2x Jackenlänge
+2x Saum
+1x Kragen
+1x Tasche

140cm
+10cm
+20cm
+20cm
=190cm


MANTEL SCHMAL
Gr. 34-42

2x Mantellänge
+2x Saum
+1x Kragen

220cm
+10cm
+20cm
=250m

MANTEL SCHMAL
Gr. 44-52

2x Mantellänge
+2x Saum
+1x Kragen
+1x Tasche

220cm
+10cm
+20cm
+20cm
=270cm

MANTEL WEIT
Gr. 34-42

2x Mantellänge
+1x Ärmellänge
+3x Saum
+1x Kragen
+1x Tasche

220cm
+60cm
+15cm
+20cm
+20cm
=335cm

MANTEL WEIT
Gr. 44-52

3x Mantellänge
+3x Saum
+1x Kragen
+1x Tasche

330cm
+15cm
+20cm
+20cm
=385cm

 

_______

Nie wieder zuwenig Stoff? Hol dir den Stoffverbrauch Pocket-Guide

Hier kommt noch die ultimative Lösung für dich: der Stoffverbrauch Pocket-Guide!

Vielleicht stehst du ja irgendwann in einem Stoffladen und hast keine Ahnung mehr, wie das mit der Stoffberrechnung funktioniert.
Du kramst in der Handtasche nach deinem Stoffverbrauch-Pocket Guide und siehst die ganzen Berrechnungen für jedes Kleidungsstück auf einen Blick. 

Du bekommst von mir:

  • Stoffverbrauch Pocket Guide für Grösse 34 – 42
  • Stoffverbrauch Pocket Guide für Grösse 44 – 52
  • Faltanleitung für den Pocket Guide

Klicke einfach auf den Button und fülle deine Adresse aus. Dann weiss ich, wohin ich den Pocket-Guide schicken darf.

Schick mir den Pocket-Guide

Stoffverbrauch Pocket-Guide
Stoffverbrauch Pocket-Guide

_______

Fazit

Am genausten kannst du den Stoffverbrauch berrechnen, wenn du das Schnittmuster bereits hast und dir die Stoffbreite bekannt ist. So sparst du am meisten Stoff und Geld. 

Für den Fall, dass du den Schnitt oder den Stoff noch nicht hast, du aber an einem "Liebe auf den ersten Blick-Stoff" über den Weg läufst, nutze die Stoffverbrauch-Tabelle oder hol dir den praktischen Pocket Guide für unterwegs. 

So wirst du nie wieder zuwenig Stoff haben. (Ausser du berechnest den Stoffverbrauch für eine Jacke und nähst dann einen Mantel draus ;-)

_______

Noch mehr Inspiration