In 12 Schritten zur perfekten Paspeltasche mit Klappe.

06.05.2020

  1. So sieht eine perfekt genähte Paspeltasche mit Klappe aus. Natürlich kannst du mit dieser Anleitung auch ein Nähmuster für eine Paspeltasche ohne Klappe herstellen. Dafür musst du einfach Punkt 10 und 11 weglassen.

  2. Die Paspelteile und die Klappe kannst du mit Einlage bekleben. Den Taschenbeutel 1x aus Stoff und 1x aus Futter zuschneiden.

  3. Die Platzierung der Paspeltasche auf dem Nähmuster mit Klebeeinlage fixieren. Die komplette Tasche zeichnest du mit Sublimirkreide auf der rechten Stoffseite ein. Zeichne parallel nach unten und oben je eine Hilfslinie, in der Breite der Paspel von 8mm ein. Die Paspeln in den Bruch bügeln und zusammen overlocken. 

  4. Den Taschenboden aus Futter steckst du auf die Rückseite des Nähmusters, so dass das Futter die Paspeltasche deckt und bis zur Taille reicht. Das erste Paspelteil mit der Bruchkante an die obere Hilfslinie stecken. Die Endpunkte mit Stecknadeln auf das Paspelteil übertragen. Mit dem Kantenführer bei 0,8cm genau von Bezeichnung zu Bezeichnung nähen und vernähen.

  5. Das zweite Paspelteil kannst du mit der Bruchkante an die untere Hilfslinie des Nähmusters stecken. Das erste Paspelteil nicht mit nähen, eventuell wegstecken. Die Endpunkte mit Stecknadeln auf das Paspelteil übertragen. Mit dem Kantenführer bei 0,8cm genau von Bezeichnung zu Bezeichnung nähen und vernähen.

  6. Auf dem Nähmuster hinten kontrollieren ob die Endpunkte genau übereinander liegen, sonst auskorrigieren. Die Breite der Paspeln von 0.8cm und die Öffnung von 2 x 0.8cm = 1.6cm kontrollieren. Ist alles Mass genau, kann die Paspeltasche in der Mitte aufgeschnitten werden. Ca. 1cm vor dem Ende schräg auf den letzten Stich einschneiden, Y-Schnitt. Achtung: die Nahtzugabe der Paspelteile nicht mitschneiden.

  7. Die beiden Paspelteile drehst du durch die Öffnung des Nähmusters nach hinten und bügelst die Tasche flach. Die Paspeltasche mit Pikierstichen von Hand zusammenheften. Das Nähmuster nochmal gut flach bügeln.

  8. Die kleinen Ecken des Y- Schnitt von hinten, exakt von Einschnitt zu Einschnitt auf die Paspelteile nähen. Die Paspelteile müssen schön parallel und nicht übereinander liegen. Das Nähmuster bügeln.

  9. Die Paspelteile steckst du beim Overlock oben und unten auf das Futter und nähst sie kantig auf.

  10. Die Klappen rechts auf rechts aufeinander stecken und bei 1cm nähen. Bitte kontrollieren, ob die Länge der Klappe in die Länge der Paspeltasche passt, sonst die Klappenbreite dementsprechend anpassen. Die Nahtzugaben auf 4mm zurückschneiden. Die Ecken kappen. Jetzt bügelst du Nahtzugaben auf dem Kantenholz auseinander, kehrst sie um und bügelst die Klappe flach, ev. absteppen.

  11. Die Klappenhöhe zeichnest du mit Kreide auf der Klappe ein. Dann steckst du die Klappe auf der Rückseite des Nähmusters auf die Öffnung der Paspeltasche. Nun kannst du die Klappe an die Nahtzugabe der oberen Paspel nähen.

  12. Den Taschenbeutel aus Stoff legst du flach auf den Futter Taschenbeutel. Stecke den Beutel zusammen und nähe ihn bei 1cm. Direkt oberhalb der Paspeltasche den Taschenbeutel mit einem Querstepp zusammennähen. Den ganzen Taschenbeutel zusammen overlocken, flach bügeln und in der Taille bei 5mm mit der Nähmaschine fixieren. Falls der Beutel etwas über das Nähmuster raus schaut, kannst du  alles was über der Taille abschneiden.

    Diese tolle Variante vom Nähmuster Paspeltasche mit Klappe, findest du bei der No37 Shorts mit Umschlag, der No12 High waist Hose und der No43 weite Bundfaltenhose. Die Schnittmuster bestellen kannst du im Shop. Falls du gerne weitere solche Tipps rund ums Nähen direkt erhalten möchtest, dann melde dich doch für meinen Newsletter an.