No3 | SASHIKO NÄHKURS LUZERN

Hast du kaputte Kleidungsstücke, die du gerne reparieren und upcylcen möchtest? Dann lass dich in die Welt der Sashiko Stickerei entführen. Sashiko bedeutet „kleine Stiche“ oder „Stäbchen“ und kommt ursprünglich aus Japan. Am Ende des Kurses besitzt du ein einzigartiges, nachhaltiges Kleidungsstück, das es nirgends zu kaufen gibt - auf das du richtig stolz sein kannst

Ursprünglich wurde dieser einfache Stich als praktische Technik verwendet, um mehrere Stofflagen für Festigkeit und Wärme zusammen zu quilten. Es ist eine dekorative Reparaturtechnik, um schadhafte Kleidung von Hand auszubessern.
Zu den modernen Sashiko Mustern zählen die traditionellen geometrischen Muster, die mit weissen Nähten auf indigofarbenem Stoff gearbeitet werden. Sashiko wird oft mit weissem Baumwollfaden auf indigoblaue Baumwollstoffe gestickt, aber die Farben werden sowohl bei neuen Stickereien als auch bei alten Mustern, immer wieder variiert. Sashiko ist einfach schön und wird bestimmt auch Sie faszinieren.
Für mein Projekt habe ich das Schnittmuster No 47 kurze Workerjacke verwendet. Dafür brauchte ich zwei Jeans, einen Jeansrock und Jeansresten. Die Jacke ist genäht und nun besticke ich sie fortlaufend mit Sashiko Stickereien. Auf meiner Reise mit dem Zug von Stans nach Amsterdam war das eine tolle Beschäftigung. 
Inhalt: 
- Einführung in die Technik des Sashiko
- Materialkunde
- Muster zeichnen und übertragen
- Übungsstücke sticken
- Jeans oder Jeansjacke reparieren / verzieren mit Sashiko
Lernziele:
Du lernst die Technik des Sashiko kennen und anwenden
Du kennst verschiedenes Material zum Sticken
Du kannst einfache Muster sticken

Samstag | 30. 1. 2021 | 8.10 - 17.00 | Klubschule | Töpferstrasse 3 | 6004 Luzern | www.klubschule.ch

 

MEIN ABENTEUER

Nähen mit Susanne Hirt.